img_4824kleinTagtäglich sind wir privat oder im Beruf mit Menschen zusammen, welche aus einem anderen Kulturkreis kommen, eine andere Generation vertreten, ein anderes Weltbild leben. Um in dieser Vielfalt den Überblick zu behalten, bedienen wir uns Zuordnungen, sogenannten Stereotypen, um schnell das Gegenüber in „Freund oder Feind“ einzuordnen. Ein unbewusstes Verhalten, das dem Menschen „zum Überleben“ dient/diente. Nur – diese Zuordnungen sind nicht immer ideal für eine Zusammenarbeit und können ein gravierendes Hindernis sein.

Inhalte:

  • Was sind Stereotypen? Was sind meine kulturellen Hintergründe?
  • Was sind meine Vorurteile gegenüber anderen Kulturen und Menschen?
  • Wie kann ich einen Umgang mit eigenen Vorurteilen / Stereotypen gegenüber anderen Kulturen, Personen, Nationen und Generationen finden?
  • Interkulturelle Kompetenzen kennenlernen und im täglichen Leben bewusst wahrnehmen und einsetzen.

Termine:

Dozent:
Markus Trinkler

Investition:
SFr. 390,- inkl. Seminar-Unterlagen (zuzügl. Verpflegung vor Ort)
Kann auch als Seminartag für Unternehmen, Schulen und Institutionen gebucht werden.

Ort: Zug

Teilnehmerzahl:  8 – 16 Teilnehmende